Sanierungskonzepte

Hier gilt es die Schadensursachen zu erkennen und zuverlässig dauerhaft abzustellen.

Schaderreger wie Holzzerstörende Pilze und Insekten, sind mittels Probenentnahmen im Labor zu bestimmen und bei Lebendbefall Bekämpfungs-Maßnahmen gemäß DIN 68800 Holzschutz zu planen, um umfangreiche Schädigungen, wie z. B. durch den Echten Hausschwamm (Serpula Lacrymans) möglich, zukünftig dauerhaft zu verhindern.

Bereits im Sanierungskonzept werden die Wünsche des Auftraggebers auf eine zeitgemäße Nutzung aufgenommen und mit den bauphysikalischen und statischen Gegebenheiten des hist. Baukörpers in Einklang gebracht.

Letztlich werden die Reparaturverbindungen dem Schadenszustand entsprechend gewählt. Hierbei bevorzugen wir Holz in Holzverbindungen.